B C D E F G H K L M N R T U V W Z

Löwenkopfkaninchen

Bild - Loewenkopfkaninchen

Das Löwenkopfkaninchen ist eine eigentlich noch recht junge Rasse von Kaninchen. Sie zählen zu den kleinsten der Zwergkaninchen, gelten als sehr zutraulich und auch recht frech.

In der Haltung unterscheiden sie sich nicht groß von anderen Artgenossen. Auch haben sie keine besonderen Bedürfnisse in ihrer Ernährung. Sie benötigen dieselben Nährwerte und Mineralien wie alle anderen Kaninchen.

1. In welchen Punkten unterscheidet sich die Haltung des Löwenkopfkaninchens?

Die Tiere sind langhaarig. Besonders zum Jahreszeitenwechsel müssen die Tiere unbedingt gut gebürstet werden, da sie die Haare sonst beim Putzen verschlucken. Das kann schon generell bei Kaninchen zu Verstopfung und Haarballen im Magen führen. Umso problematischer wird es dann bei Langhaarkaninchen.

Auch die Afterregion muss immer sauber gehalten werden. Durch die langen Haare kann es passieren, dass da schnell mal was hängenbleibt. Vereinzelt empfehlen Tierärzte daher, dass man den Bereich rasiert, wenn es oft zu Verschmutzungen kommt. Wir empfehlen aber ausdrücklich, das nicht ohne dessen Unterstützung zu tun. Die Verletzungsgefahr ist einfach zu groß!

Erfahrungen von Besitzern zufolge kommt das vermehrt ab einem Alter von vier bis fünf Jahren vor. Ab dem Alter haben generell Kaninchen das Problem, dass sie vermehrt auf deine Hilfe angewiesen sind. Kontrolliere die Kaninchen regelmäßig, ob sie Schwierigkeiten haben, sich selbst zu säubern.

2. Mit welchen Kaninchen verstehen sich Löwenköpfe am besten?

Eigentlich lassen sich Löwenkopfkaninchen mit allen Kaninchen gut vergesellschaften.

Manche Besitzer sind allerdings der Meinung, dass sie sich am besten mit Deutschen Riesen vertragen, da man es hier mit zwei besonderen Sturköpfen zu tun haben.

Aber Ausnahmen bestätigen die Regel: Es gibt auch Löwenköpfchen, die sehr ruhig sind. Meist handelt es sich dabei um kastrierte Rammler. Die sind generell recht geduldig und friedfertig, können aber ganz schön zwicken, wenn sie von einem Artgenossen zu sehr genervt werden.

LexiconStatistik